menuclose

Eine Familie aus Damaskus lebt glücklich in Mühlheim

Geflüchtete Menschen in Mühlheim – Teil 2

„Wir sind glücklich verheiratet. Gemeinsam haben wir eine Tochter. Sie ist bald 9 Jahre alt und geht jetzt in die 3. Klasse auf einer Mühlheimer Schule. Wir leben seit 2 Monaten gemeinsam in Mühlheim.“

Ich komme aus Damaskus in Syrien und bin seit 11 Monaten in Deutschland, davon 9 Monate in Mühlheim. Vor 2 Monaten kamen dann meine Frau und Tochter nach, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Wir haben jetzt in Mühlheim eine kleine Wohnung gefunden, in der wir uns sehr wohl fühlen.

Von Beruf bin ich Chemiker und habe 12 Jahre als Quality Manager gearbeitet. Außer Arabisch spreche ich auch Englisch, Französisch und schon einigermaßen gut Deutsch. Für uns ist Sprache der Schlüssel zur Integration. In der Volkshochschule habe ich momentan täglich 3 Stunden Unterricht. Ich hoffe, dass ich bald genügend qualifiziert bin, um mir einen Arbeitsplatz zu bekommen. Mein Sachbearbeiter im Jobcenter sagte mir, dass ich in meinem Beruf gute Chancen habe.

Leider glaube ich nicht, dass der Krieg in Damaskus bald zu Ende ist. Meine Mutter und meine Großmutter sind noch in Damaskus, sie wollen nicht weg. Ich denke jeden Tag an sie und habe Angst um sie.

In Mühlheim fühlen wir uns sehr wohl. Die Leute sind freundlich und viele akzeptieren uns. Bis jetzt haben wir keine schlechten oder unangenehmen Situationen erlebt. Wir denken, es ist sehr wichtig, sich gegenseitig zu respektieren, nur dann kann das Zusammenleben klappen.

Wir essen sehr gerne Gemüse und würzen, wie es auch in Syrien üblich ist sehr viel mit Kräutern, wie z.B. Petersilie. Sehr lecker ist auch Petersiliensalat und der traditionelle arabische Humus.

Ich mag, wie meine Frau, sehr gerne die Musik von Elvis Presley und Elton John, außerdem französische Chansons. Wenn ich besser Deutsch kann, will ich mir auch Lieder mit deutschen Texten anhören.

In Syrien und auch anderen arabischen Ländern ist Feyrouz sehr beliebt. Besonders am Morgen gehört, kommt man mit guter Laune in den Tag.

Alles in allem finde ich, dass ich seit meinem Weggang aus Syrien sehr viel Glück gehabt habe: Unsere Familie ist wieder zusammen, wir haben eine gemütliche Wohnung gefunden und auch gute Perspektiven für die Zukunft. Darüber bin ich dankbar und wenn es meine Zeit erlaubt bin ich immer bereit auch anderen mit meinen bescheidenen Mitteln auf ihrem Weg zu helfen.”

Diese Familie aus Damaskus portätierte ich auch in der schönen Mühlheimer Altstadt. Wir spazierten durch das Viertel und am Ende gönnten wir uns noch ein Eis. Mittlerweile hat der Vater einen guten Job und die Familie hat noch Nachwuchs bekommen.

 

KATRIN SCHANDER - BAHNHOFSTRASSE 75 - 63165 MÜHLHEIM/MAIN

TELEFON: 06108 6198610 - MOBIL: 0173 3213965 - EMAIL: POST@KATRINSCHANDER.DE
Impressum Datenschutzerklärung